Busübergaben:

  1. TSV 1863 Buchen
    6. Juni 2009
  2. FC Starkenburgia 1900 e.V. Heppenheim
    19. Juni 2009
  3. SV Olympia Rheinzabern e.V.
    25. Juni 2009
  4. TSV Phönix Steinsfurt
    2. Juli 2009
  5. VfB Haßloch 1951 e.V.
    9. Juli 2009
  6. SV Schefflenz e.V
    16. Juli 2009
  7. SV 1920 Worms-Horchheim e.V.
    23. Juli 2009
  8. FSV 1920 Offenbach e.V.
    30. Juli 2009
  9. TuS Oggersheim 1898 e.V.
    6. August 2009
  10. 1. FC 23 Hambach e.V.
    13. August 2009
  11. DJK SC Schwarz-Weiß 1997 Frankenthal e.V
    20. August 2009
  12. SV Dammheim 1961 e.V.
    27. August 2009
  13. VfB Wiesloch 1907 e.V.
    3. September 2009
  14. DJK SV Phönix Schifferstadt
    10. September 2009
  15. FC Speyer 09
    17. September 2009
  16. FC 07 Bensheim
    24. September 2009
  17. SV Germania Obrigheim e.V.
    1. Oktober 2009
  18. SV 1946 Ingenheim e.V.
    8. Oktober 2009
  19. S.V. 1970 Obersülzen e.V.
    15. Oktober 2009
  20. Jugendfußball Ravenstein 05 e.V.
    22. Oktober 2009
  21. SV Pfingstweide 1972 e.V.
    28. Oktober 2009
  22. TSV Helmstadt e.V.
    5. November 2009
  23. VfB 1913 Iggelheim e.V.
    11. November 2009
  24. VfL Birkenau 1963 e.V.
    18. November 2009
  25. TSV Amicitia Viernheim e.V.
    26. November 2009
  26. Spvgg Sandhofen 03 e.V.
    26. November 2009
  27. TSG Eintracht Plankstadt e.V.
    26. November 2009
  28. MFC 08 Lindenhof e.V.
    26. November 2009
  29. Spvgg 06 Ketsch e.V.
    26. November 2009
  30. Vereinigte Turnerschaft 1898 e.V.
    7. Januar 2010
  31. TSG 1899 Rohrbach e.V.
    13. Januar 2010
  32. Turnverein Hardheim 1895
    20. Januar 2010
  33. VfR 1976 Kandel
    27. Januar 2010
  34. SC Bobenheim-Roxheim e.V.
    3. Februar 2010
  35. FC Sandhausen 1986 e.V.
    10. Februar 2010
  36. TSV Venningen-Fischlingen 1913 e.V.
    17. Februar 2010
  37. TSV 1910 Badenia Schwarzach
    24. Februar 2010
  38. VfR Wormatia 08 Worms
    3. März 2010
  39. 1. FC 08 Haßloch e.V.
    10. März 2010
  40. ASV 1888 Eppelheim e.V.
    17. März 2010
  41. FSG 1950 / 54 Bensheim-West e.V.
    24. März 2010
  42. SC Alemannia DJK Maudach e.V.
    1. April 2010
  43. SV 1927 Rohrbach/S. e.V.
    8. April 2010
  44. TSV 1899 Königsbach e.V.
    15. April 2010
  45. TSV 1863 Mudau
    22. April 2010
  46. SV Wernersberg 1959 e.V.
    29. April 2010
  47. SG Dielheim 1945 e.V.
    6. Mai 2010
  48. TSV Lingenfeld e.V. 03
    14. Mai 2010
  49. Sportfreunde Haßmersheim e.V. 1924
    19. Mai 2010
  50. TSV Rot-Weiß Auerbach 1881 e.V.
    28. Mai 2010
  51. Spvgg. Rot-Weiß Speyer e.V.
    2. Juni 2010
  52. Sportverein Hilsbach 1927 e.V.
    11. Juni 2010

52 x Freude: Der Bus kommt!

SV Wernersberg 1959 e.V.

Mit Dutzenden weißen und blauen Luftballons hatten die jungen Kicker des SV Wernersberg 1959 ihre „Maisbach-Arena“ geschmückt, um ihren nagelneuen Mannschaftsbus willkommen zu heißen. Gestern [29.04.2010] fuhr Dietmar Pfähler, Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung, das „Mobil zum Spiel“ zu den Fußballern an die Südliche Weinstraße, um dort von den sogar Spalier stehenden Kindern und Jugendlichen des SV mit viel Applaus begrüßt zu werden. Die Dietmar Hopp Stiftung zeichnete den SV Wernersberg mit dem „Mobil zum Spiel“ für sein hervorragendes ehrenamtliches Engagement im Jugendfußball aus.

Zahlreiche Gäste wollten sich die Übergabe der Fahrzeugschlüssel nicht entgehen lassen, darunter Sportbund-Pfalz-Präsident Dieter Noppenberger, Ortsbürgermeister Helmut Heller, Verbandsgemeinde-Bürgermeister Kurt Wagenführer, Fußballkreis-Vorsitzender Karl Schlimmer, Kreis-Spielleiterin Monika Zluga und Sportkreis-Vorsitzender Jürgen Rehm.

„Ein «Mobil zum Spiel» kann man nicht gewinnen“, rief Dietmar Pfähler nochmals ins Gedächtnis: „Ihr habt es Euch verdient – mit Eurer tollen ehrenamtlichen Jugendarbeit!“ Diese drückt sich zum Beispiel auch in Zahlen aus. Selbst wenn der Verein „nur“ 300 Mitglieder hat – und nicht alle spielen Fußball, sondern auch Tennis oder Boule – kann er doch trotzdem alle acht Altersklassen im Jugendfußball besetzen. Das ist eine beachtliche Leistung und Vorsitzender Helmut Knoll ist darauf zu Recht stolz. Jugendarbeit hat beim SV Wernersberg eine lange Tradition. Sie reicht bis ins Gründungsjahr 1959 zurück. „Natürlich gab es auch bei uns Tiefen“, so der Vorsitzende, „aber so wie wir in den 70er Jahren einen Höhepunkt erlebt haben, so können wir auch jetzt wieder auf eine großartige Jugendabteilung blicken.“ Mit einem Unterschied: Die finanzielle Lage ist nicht mehr ganz so rosig. „Konnten wir uns damals aus eigener Kraft einen Mannschaftsbus leisten – einen VW-Bus – so ist das heute finanziell nicht mehr drin.“ Die Aktion „Mobil zum Spiel“ kam für den SV Wernersberg wie gerufen, denn die Jugendlichen müssen nicht nur zu Auswärtsspielen transport werden. Die ebenfalls in den 70er Jahren geborene Tradition, im Sommer ins Ferienlager zu fahren, soll unbedingt erhalten bleiben. Heute wie damals geht’s in den Schwarzwald – bei der ersten Fahrt 1973 nach Kirchzarten, heute nach Gengenbach – damals mit einem VW-Bus, heute mit einem „Mobil zum Spiel“.

Bildergalerie
SV Wernersberg 1959 e.V.

Der SV Wernersberg feierte im vergangenen Jahr sein 50jähriges Bestehen. Mit 300 Mitgliedern ist der SVW der zweitgrößte Verein in einem Dorf mit etwa 1.200 Einwohnern. Das sportliche Angebot reicht von Fußball über Tennis bis zum Seniorensport. Seit über 20 Jahren treffen sich die „Oldies“ wöchentlich zum Radfahren, zur Gymnastik oder um Boule zu spielen.

Das Gelände des Vereins ist in etwa 20.000 m² groß. Es besteht aus einem geräumigen Sporthaus, einem Rasenplatzfeld, einem Hartplatzfeld und einer Tennisanlage mit zwei Plätzen. Die beiden Fußballfelder sind mit einer Flutlichtanlage beleuchtet.

Seit 4 Jahren besteht im Aktiven und AH-Bereich eine Spielgemeinschaft mit dem Nachbarverein SV Spirkelbach. Neben zwei aktiven Mannschaften gibt es eine Ü30, Ü40 und Ü50 Mannschaft. Der Focus des SVW liegt auf der Jugendabteilung. Seit über 10 Jahren wird der Jugendbereich kontinuierlich auf und ausgebaut. Mehr als ein Drittel der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche. In der laufenden Saison hat der SV Wernersberg alle Altersklassen besetzt. Alle 7 Jugendmannschaften werden von ehrenamtlichen Trainern betreut. Aus der A-Jugend werden die ersten Spieler in die Aktiven Mannschaften integriert. Das erfolgreichste Team ist zur Zeit die C-Jugend. Sie schaffte in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Bezirksklasse und kann auch hier sehr gute Erfolge vorweisen. Der SVW veranstaltet jährlich ein Jugendturnier, das bisher viel Lob von den teilnehmenden Teams erhielt. Ein besonderes Highlight ist das Jugendzeltlager, welches alle zwei Jahre durchgeführt wird. Weiterhin werden gemeinsame Wanderungen und andere Freizeitaktivitäten mit den Kindern und Jugendlichen unternommen.

Auch im kulturellen Leben der Gemeinde Wernersberg ist der SVW eine feste Größe. Neben der Durchführung der Dorfkerwe, unterstützt der Verein auch andere Festlichkeiten, wie z.B. das Erntedankfest. Jährliche Höhepunkte im Vereinsleben sind die traditionelle Kappensitzung und die Schlachtfeste im Sporthaus.
Zur Vereins-Website www.sv-wernersberg.de