Busübergaben:

  1. TSV 1863 Buchen
    6. Juni 2009
  2. FC Starkenburgia 1900 e.V. Heppenheim
    19. Juni 2009
  3. SV Olympia Rheinzabern e.V.
    25. Juni 2009
  4. TSV Phönix Steinsfurt
    2. Juli 2009
  5. VfB Haßloch 1951 e.V.
    9. Juli 2009
  6. SV Schefflenz e.V
    16. Juli 2009
  7. SV 1920 Worms-Horchheim e.V.
    23. Juli 2009
  8. FSV 1920 Offenbach e.V.
    30. Juli 2009
  9. TuS Oggersheim 1898 e.V.
    6. August 2009
  10. 1. FC 23 Hambach e.V.
    13. August 2009
  11. DJK SC Schwarz-Weiß 1997 Frankenthal e.V
    20. August 2009
  12. SV Dammheim 1961 e.V.
    27. August 2009
  13. VfB Wiesloch 1907 e.V.
    3. September 2009
  14. DJK SV Phönix Schifferstadt
    10. September 2009
  15. FC Speyer 09
    17. September 2009
  16. FC 07 Bensheim
    24. September 2009
  17. SV Germania Obrigheim e.V.
    1. Oktober 2009
  18. SV 1946 Ingenheim e.V.
    8. Oktober 2009
  19. S.V. 1970 Obersülzen e.V.
    15. Oktober 2009
  20. Jugendfußball Ravenstein 05 e.V.
    22. Oktober 2009
  21. SV Pfingstweide 1972 e.V.
    28. Oktober 2009
  22. TSV Helmstadt e.V.
    5. November 2009
  23. VfB 1913 Iggelheim e.V.
    11. November 2009
  24. VfL Birkenau 1963 e.V.
    18. November 2009
  25. TSV Amicitia Viernheim e.V.
    26. November 2009
  26. Spvgg Sandhofen 03 e.V.
    26. November 2009
  27. TSG Eintracht Plankstadt e.V.
    26. November 2009
  28. MFC 08 Lindenhof e.V.
    26. November 2009
  29. Spvgg 06 Ketsch e.V.
    26. November 2009
  30. Vereinigte Turnerschaft 1898 e.V.
    7. Januar 2010
  31. TSG 1899 Rohrbach e.V.
    13. Januar 2010
  32. Turnverein Hardheim 1895
    20. Januar 2010
  33. VfR 1976 Kandel
    27. Januar 2010
  34. SC Bobenheim-Roxheim e.V.
    3. Februar 2010
  35. FC Sandhausen 1986 e.V.
    10. Februar 2010
  36. TSV Venningen-Fischlingen 1913 e.V.
    17. Februar 2010
  37. TSV 1910 Badenia Schwarzach
    24. Februar 2010
  38. VfR Wormatia 08 Worms
    3. März 2010
  39. 1. FC 08 Haßloch e.V.
    10. März 2010
  40. ASV 1888 Eppelheim e.V.
    17. März 2010
  41. FSG 1950 / 54 Bensheim-West e.V.
    24. März 2010
  42. SC Alemannia DJK Maudach e.V.
    1. April 2010
  43. SV 1927 Rohrbach/S. e.V.
    8. April 2010
  44. TSV 1899 Königsbach e.V.
    15. April 2010
  45. TSV 1863 Mudau
    22. April 2010
  46. SV Wernersberg 1959 e.V.
    29. April 2010
  47. SG Dielheim 1945 e.V.
    6. Mai 2010
  48. TSV Lingenfeld e.V. 03
    14. Mai 2010
  49. Sportfreunde Haßmersheim e.V. 1924
    19. Mai 2010
  50. TSV Rot-Weiß Auerbach 1881 e.V.
    28. Mai 2010
  51. Spvgg. Rot-Weiß Speyer e.V.
    2. Juni 2010
  52. Sportverein Hilsbach 1927 e.V.
    11. Juni 2010

52 x Freude: Der Bus kommt!

TSV 1899 Königsbach e.V.

Geradezu sehnsüchtig warteten gestern [15.04.2010] 120 fußballbegeisterte Kinder vom TSV 1899 Königsbach auf ihren neuen Mannschaftsbus. Der Verein hatte mit seinem großartigen ehrenamtlichen Engagement im Jugendfußball bei der Aktion „Mobil zum Spiel“ gepunktet. Gestern nun übergab Katrin Tönshoff, Leiterin der Geschäftsstelle der Dietmar Hopp Stiftung, die Fahrzeugschlüssel an den 1. Vorsitzenden Holger Ganzert. Das neue Gefährt stand noch keine 15 Minuten auf dem Vereinsgelände, da hatten es die Jugendbetreuer schon unter sich aufgeteilt. So schnell war bislang kaum ein „Mobil zum Spiel“ ausgebucht.

Für Vereine wird es immer schwieriger, Eltern zu mobilisieren, ihre kickenden Kids zu Auswärtsspielen zu fahren. Davon kann Holger Ganzert ein Lied singen – und auch bei der Dietmar Hopp Stiftung ist dieses Problem bekannt, weshalb im letzten Jahr die Aktion „Mobil zum Spiel“ ins Leben gerufen wurde. Katrin Tönshoff erläuterte, dass ein Jahr lang jede Woche ein Bus an Vereine in der Metropolregion Rhein-Neckar vergeben werde, die im ehrenamtlichen Jugendfußball besonders engagiert seien. „Bei diesem Auswahlverfahren habt Ihr toll abgeschnitten“, so Tönshoff. „Ich wünsche Euch viel Freude mit Eurem neuen Auto und vor allem, dass ihr viele Auswärtspunkte einfahrt.“

Holger Ganzert, 1. Vorsitzender des TSV 1899, zeigte sich stolz, „dass wir es unter die 52 Bus-Empfänger geschafft haben“ und bedankte sich herzlich bei der Dietmar Hopp Stiftung. Gäste der Schlüsselübergabe waren neben vielen Kindern und ihren Eltern Bürgermeister und Sportdezernent Ingo Röthlingshöfer, Stadtverbandsvorsitzender Michael Leim sowie der Vorsitzende des Fußballkreises Neustadt, Karlheinz Theobald. An Katrin Tönshoff gewandt sagte Vorsitzender Ganzert schmunzelnd: „Ich habe den Kofferraum schon inspiziert. Da passen eine ganze Menge Auswärtspunkte rein.“

Kinder passen übrigens auch eine ganze Menge rein. Selbst wenn der Bus „nur“ für neun Fahrgäste ausgelegt ist: Ganze 25 Jungs und Mädchen zwängten sich gestern gleichzeitig ins Gefährt. Doch damit nicht genug: Das „Mobil zum Spiel“ ist sogar so bliebt, dass die Kinder ihren Jugendleiter Patrick Bormke drängten, sofort eine Fahrt zu machen. Und so endete die festliche Übergabe mit einer kleinen Rundreise durch Neustadts Stadtteil Königsbach. Schon am morgigen Samstag macht sich das „Mobil zum Spiel“ dann auf den Weg zu den ersten Spielen. Die erste Mannschaft wird sich aber noch gedulden müssen: Sie haben ein Heimspiel!

Bildergalerie
TSV 1899 Königsbach e.V.

Der TSV 1899 Königsbach e. V. besteht zurzeit aus rund 720 Mitgliedern.
Neben Fußball bietet der Verein Volleyball, Beachvolleyball, Tennis, Rope-Skipping, Mutter-und Kind-Turnen, Damengymnastik, Herrengymnastik und Seniorengymnastik an.

Der TSV verfügt über eine eigene Vereinsanlage. Für den Hallensport steht eine Turnhalle zur Verfügung, die gemeinsam mit dem TV Gimmeldingen genutzt wird. Insbesondere die jugendlichen Fußballer können so in den Wintermonaten unter hervorragenden Bedingungen trainieren.

Zwei aktive Fußballmannschaften, acht Jugendmannschaften und eine AH-Mannschaft nehmen am Spielbetrieb des SWFV mit unterschiedlichem Erfolg teil. Stolz ist der Verein auf die 1. Mannschaft, die in der Bezirksklasse Mitte spielt und auf die C-Junioren, die ebenfalls auf Bezirksebene am Spielbetrieb teilnehmen. Die Jugendfußballabteilung verfügt über ca. 130 Spieler, denen 16 engagierte Jugendtrainer zur Seite stehen. Auf den Plätzen herrscht montags bis freitags reger Trainings- und am Wochenende Spielbetrieb.

In der Saison 2007/08 sind die C-Junioren in die Bezirksklasse aufgestiegen. Die A-Junioren standen im letzten Jahr im Kreispokalendspiel. Im Jahre davor errangen sie die Vizemeisterschaft im Kreis Neustadt.

Großen Wert legt der TSV auf Kameradschaft. Die Betreuer führen deshalb regelmäßig Freizeiten durch, gehen mit den Kindern in den Wildpark, zu einem Eishockeyspiel und selbstverständlich auch zu Heimspielen des 1. FCK. Nicht zu vergessen auch die Grillfeste oder Weihnachtsfeiern im gut geführten Sportheim.

Zur Vereins-Website www.tsv-koenigsbach.de