Busübergaben:

  1. TSV 1863 Buchen
    6. Juni 2009
  2. FC Starkenburgia 1900 e.V. Heppenheim
    19. Juni 2009
  3. SV Olympia Rheinzabern e.V.
    25. Juni 2009
  4. TSV Phönix Steinsfurt
    2. Juli 2009
  5. VfB Haßloch 1951 e.V.
    9. Juli 2009
  6. SV Schefflenz e.V
    16. Juli 2009
  7. SV 1920 Worms-Horchheim e.V.
    23. Juli 2009
  8. FSV 1920 Offenbach e.V.
    30. Juli 2009
  9. TuS Oggersheim 1898 e.V.
    6. August 2009
  10. 1. FC 23 Hambach e.V.
    13. August 2009
  11. DJK SC Schwarz-Weiß 1997 Frankenthal e.V
    20. August 2009
  12. SV Dammheim 1961 e.V.
    27. August 2009
  13. VfB Wiesloch 1907 e.V.
    3. September 2009
  14. DJK SV Phönix Schifferstadt
    10. September 2009
  15. FC Speyer 09
    17. September 2009
  16. FC 07 Bensheim
    24. September 2009
  17. SV Germania Obrigheim e.V.
    1. Oktober 2009
  18. SV 1946 Ingenheim e.V.
    8. Oktober 2009
  19. S.V. 1970 Obersülzen e.V.
    15. Oktober 2009
  20. Jugendfußball Ravenstein 05 e.V.
    22. Oktober 2009
  21. SV Pfingstweide 1972 e.V.
    28. Oktober 2009
  22. TSV Helmstadt e.V.
    5. November 2009
  23. VfB 1913 Iggelheim e.V.
    11. November 2009
  24. VfL Birkenau 1963 e.V.
    18. November 2009
  25. TSV Amicitia Viernheim e.V.
    26. November 2009
  26. Spvgg Sandhofen 03 e.V.
    26. November 2009
  27. TSG Eintracht Plankstadt e.V.
    26. November 2009
  28. MFC 08 Lindenhof e.V.
    26. November 2009
  29. Spvgg 06 Ketsch e.V.
    26. November 2009
  30. Vereinigte Turnerschaft 1898 e.V.
    7. Januar 2010
  31. TSG 1899 Rohrbach e.V.
    13. Januar 2010
  32. Turnverein Hardheim 1895
    20. Januar 2010
  33. VfR 1976 Kandel
    27. Januar 2010
  34. SC Bobenheim-Roxheim e.V.
    3. Februar 2010
  35. FC Sandhausen 1986 e.V.
    10. Februar 2010
  36. TSV Venningen-Fischlingen 1913 e.V.
    17. Februar 2010
  37. TSV 1910 Badenia Schwarzach
    24. Februar 2010
  38. VfR Wormatia 08 Worms
    3. März 2010
  39. 1. FC 08 Haßloch e.V.
    10. März 2010
  40. ASV 1888 Eppelheim e.V.
    17. März 2010
  41. FSG 1950 / 54 Bensheim-West e.V.
    24. März 2010
  42. SC Alemannia DJK Maudach e.V.
    1. April 2010
  43. SV 1927 Rohrbach/S. e.V.
    8. April 2010
  44. TSV 1899 Königsbach e.V.
    15. April 2010
  45. TSV 1863 Mudau
    22. April 2010
  46. SV Wernersberg 1959 e.V.
    29. April 2010
  47. SG Dielheim 1945 e.V.
    6. Mai 2010
  48. TSV Lingenfeld e.V. 03
    14. Mai 2010
  49. Sportfreunde Haßmersheim e.V. 1924
    19. Mai 2010
  50. TSV Rot-Weiß Auerbach 1881 e.V.
    28. Mai 2010
  51. Spvgg. Rot-Weiß Speyer e.V.
    2. Juni 2010
  52. Sportverein Hilsbach 1927 e.V.
    11. Juni 2010

52 x Freude: Der Bus kommt!

SV 1927 Rohrbach/S. e.V.

Das leckere Eis in blau-weiß, die Fähnchen ebenso, nur die Brezeln nicht… Wenn in Sinsheim blau-weiß gegrüßt wird, dann muss es nicht unbedingt um den Bundesligisten 1899 Hoffenheim gehen! Das stellte gestern [08.04.2010] der SV 1927 Rohrbach-Sinsheim einmal mehr unter Beweis, denn blau und weiß sind auch ihre Vereinsfarben. Aber auch die „Mobil zum Spiel“-Busse, die die Dietmar Hopp Stiftung noch bis Juni wöchentlich an Vereine spendet, die im ehrenamtlichen Jugendfußball besonders engagiert sind, sind in diesen beiden Farben gehalten. Das machte das Willkommensfest für das nagelneue Auto geradezu perfekt.

Dietmar Pfähler, Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung, steuerte das „Mobil zum Spiel“ durch das Spalier der jubelnden Fußball-Kids, um dann die Fahrzeugschlüssel an 1. Vorsitzenden Jürgen Körber zu übergeben. Pfähler verwies darauf, dass das „Mobil zum Spiel“ kein Gewinn ist, sondern „eine Auszeichnung für das tolle ehrenamtliche Engagement, das beim SV Rohrbach im Jugendfußball geleistet wird.“ Die Rohrbacher hatten im Rahmen des Bewertungsschlüssels, den Vize-Fußballbundestrainer Hansi Flick für „Mobil zum Spiel“ entwickelte, überzeugt.

Für die Würdigung der Jugendarbeit mit dem Neunsitzer bedankte sich Vorsitzender Jürgen Körber bei der Stiftung wie auch bei Dietmar Hopp persönlich.
Dem schlossen sich auch die weiteren Ehrengäste der festlich-fröhlichen Busübergabe an: Ronny Zimmermann, Präsident des Badischen Fußballverbandes und Geschäftsführer Siegfried Müller sowie Josef Pitz, Vorsitzender des Sportkreises Sinsheim, der den jugendlichen Kickern wünschte, „dass ihr mit dem ‹‹Mobil zum Spiel›› möglichst viele Spiele gewinnt und Punkte einfahrt.“ So richtig Fahrt nahm das „Mobil zum Spiel“-Fest auf, als die Guggemusiker „Bruuchbaddscher“ loslegten und ihre Gassenhauer „Go West“ und „Steht auf wenn ihr Rohrbacher seid“ zum Besten gaben.

Bildergalerie
SV 1927 Rohrbach/S. e.V.

Der SV 1927 Rohrbach/S. e.V. ist ein Mehrspartenverein mit den Abteilungen Seniorenfußball, Jugendfußball, AH-Fußball, Damengymnastik, Kinderturnen, Lauf & Walking, Viet Vo Dao und Volleyball.

Der Verein legt großen Wert auf seinen Fußballnachwuchs. Von den Bambini bis in den A-Jugendbereich hat der SV alle Altersklassen mit insgesamt 10 Mannschaften am aktiven Spielbetrieb gemeldet. 24 Betreuer und Trainer sind ehrenamtlich für den Verein tätig.

Der SV Rohrbach/S. unterstützt die Stadt Sinsheim und das OK zur Frauen-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland auch durch verschiedene Auftritte, Informations- und Bildmaterial. So wurde zum Beispiel am Juli 2009 eine gemeinsame Aktion von Mädchen und Bambinis bei einem TV-Auftritt mit Sinsheims OB Rolf Geinert und Vertretern von 1899 Hoffenheim für die WM 2011 beworben.

Der Verein kann stets auf zahlreiche ehrenamtliche Helfer und Helferinnen zurückgreifen. Bei den vielen Vereinsfesten und Vereinsaktivitäten hält die große Vereinsfamilie sehr eng zusammen. Fußballturniere, Spielfeste und weitere verschiedenartige sportliche Veranstaltungen gehören regelmäßig in den Veranstaltungskalender des Vereins.

In den vergangenen Jahren gewann der SVR aufgrund seiner außergewöhnlichen Aktivitäten mehrmals den Titel „Verein des Jahres“, der von der Rhein-Neckar-Zeitung vergeben wurde. Viele prominente Personen aus Sport, Kultur und Politik sind seit vielen Jahren Vereinsmitglieder des SV. So beispielsweise Bayerns Manager Uli Hoeness, Kölns Präsident Wolfgang Overath, Vize-Weltmeister Karlheinz Förster, 1899-Präsident Peter Hofmann und Schlagerstars wie Cindy Berger und Joy Fleming.

Aktionen wie ein Gastspiel vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach vor 2.500 Zuschauern, verschiedene Podiumsdiskussionen mit Vertretern der Fußball-Bundesliga unterstreichen das vielseitige Engagement und die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins.

Vor zwei Jahren besuchte das DSF mit einem Kamerateam den Verein und fertigte einen Fernsehdokumentation über aktive Amateurvereine im Bereich Fußball. Mit der Vereinszeitung SV-Magazin, bestehend seit März 1987 hat sich der Verein bundesweit auch einen Namen gemacht. Durch den Bau der neuen Sportanlage mit Clubhaus wurde ein weiterer Meilenstein gelegt. Im Juli 2010 erfolgt hier die feierliche Einweihung.

Aktueller Mitgliederstand: 800, davon über 250 Jugendliche.

Der Verein sagt “Danke” an Dietmar Hopp für seine großzügige Spende. Der Vereinstransporter wird die Jugendarbeit maßgeblich unterstützen.

Zur Vereins-Website www.sv1927rohrbach.de/