Busübergaben:

  1. TSV 1863 Buchen
    6. Juni 2009
  2. FC Starkenburgia 1900 e.V. Heppenheim
    19. Juni 2009
  3. SV Olympia Rheinzabern e.V.
    25. Juni 2009
  4. TSV Phönix Steinsfurt
    2. Juli 2009
  5. VfB Haßloch 1951 e.V.
    9. Juli 2009
  6. SV Schefflenz e.V
    16. Juli 2009
  7. SV 1920 Worms-Horchheim e.V.
    23. Juli 2009
  8. FSV 1920 Offenbach e.V.
    30. Juli 2009
  9. TuS Oggersheim 1898 e.V.
    6. August 2009
  10. 1. FC 23 Hambach e.V.
    13. August 2009
  11. DJK SC Schwarz-Weiß 1997 Frankenthal e.V
    20. August 2009
  12. SV Dammheim 1961 e.V.
    27. August 2009
  13. VfB Wiesloch 1907 e.V.
    3. September 2009
  14. DJK SV Phönix Schifferstadt
    10. September 2009
  15. FC Speyer 09
    17. September 2009
  16. FC 07 Bensheim
    24. September 2009
  17. SV Germania Obrigheim e.V.
    1. Oktober 2009
  18. SV 1946 Ingenheim e.V.
    8. Oktober 2009
  19. S.V. 1970 Obersülzen e.V.
    15. Oktober 2009
  20. Jugendfußball Ravenstein 05 e.V.
    22. Oktober 2009
  21. SV Pfingstweide 1972 e.V.
    28. Oktober 2009
  22. TSV Helmstadt e.V.
    5. November 2009
  23. VfB 1913 Iggelheim e.V.
    11. November 2009
  24. VfL Birkenau 1963 e.V.
    18. November 2009
  25. TSV Amicitia Viernheim e.V.
    26. November 2009
  26. Spvgg Sandhofen 03 e.V.
    26. November 2009
  27. TSG Eintracht Plankstadt e.V.
    26. November 2009
  28. MFC 08 Lindenhof e.V.
    26. November 2009
  29. Spvgg 06 Ketsch e.V.
    26. November 2009
  30. Vereinigte Turnerschaft 1898 e.V.
    7. Januar 2010
  31. TSG 1899 Rohrbach e.V.
    13. Januar 2010
  32. Turnverein Hardheim 1895
    20. Januar 2010
  33. VfR 1976 Kandel
    27. Januar 2010
  34. SC Bobenheim-Roxheim e.V.
    3. Februar 2010
  35. FC Sandhausen 1986 e.V.
    10. Februar 2010
  36. TSV Venningen-Fischlingen 1913 e.V.
    17. Februar 2010
  37. TSV 1910 Badenia Schwarzach
    24. Februar 2010
  38. VfR Wormatia 08 Worms
    3. März 2010
  39. 1. FC 08 Haßloch e.V.
    10. März 2010
  40. ASV 1888 Eppelheim e.V.
    17. März 2010
  41. FSG 1950 / 54 Bensheim-West e.V.
    24. März 2010
  42. SC Alemannia DJK Maudach e.V.
    1. April 2010
  43. SV 1927 Rohrbach/S. e.V.
    8. April 2010
  44. TSV 1899 Königsbach e.V.
    15. April 2010
  45. TSV 1863 Mudau
    22. April 2010
  46. SV Wernersberg 1959 e.V.
    29. April 2010
  47. SG Dielheim 1945 e.V.
    6. Mai 2010
  48. TSV Lingenfeld e.V. 03
    14. Mai 2010
  49. Sportfreunde Haßmersheim e.V. 1924
    19. Mai 2010
  50. TSV Rot-Weiß Auerbach 1881 e.V.
    28. Mai 2010
  51. Spvgg. Rot-Weiß Speyer e.V.
    2. Juni 2010
  52. Sportverein Hilsbach 1927 e.V.
    11. Juni 2010

52 x Freude: Der Bus kommt!

TSV 1910 Badenia Schwarzach

Er hatte fast nicht mehr daran geglaubt – immerhin waren schon mehr als 30 von insgesamt 52 „Mobil zum Spiel“-Bussen vergeben, als Andreas Karl, Jugendleiter beim TSV Badenia 1910 Schwarzach, den entscheidenden Anruf von Dietmar Pfähler erhielt. Der Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung erklärte ihm: „Mobil zum Spiel Nr. 37 geht an Ihren Verein!“ Auch gestern [25.02.2010], als Pfähler das Fahrzeug in Schwarzach übergab, stand Andreas Karl noch ein wenig die Ungläubigkeit ins Gesicht geschrieben. Weit überwogen aber Freude und Stolz über diese Auszeichnung für das ehrenamtliche Engagement im Jugendfußball.

In einem Spalier und mit bunten Luftballons empfingen die 50 Fußball-Kids das nagelneue „Mobil zum Spiel“. Bevor er die Fahrzeugschlüssel übergab, erinnerte Dietmar Pfähler: „Dieses Auto kann man nicht gewinnen. Ihr hab es Euch verdient mit Eurer tollen Arbeit!“ Glücklich nahm 1. Vorsitzender Karl-Ernst Schupp die Autoschlüssel entgegen. „Wir sind alle sehr stolz, dass unsere Jugendarbeit solche Früchte trägt. Das große Miteinander in unserem Verein wird dadurch sehr gestärkt.“ Ein Beispiel: Der Sportplatz für die Kids und Jugendlichen wird ehrenamtlich von den Senioren im Verein in Schuss gehalten.

Bürgermeister Theo Haaf lobte: „Die Zusammenarbeit zwischen dem TSV und der Gemeinde ist ausgezeichnet.“ Das mag auch daran liegen, dass er selbst dem Verein sehr verbunden ist, war er doch lange Zeit dessen Vorsitzender und Jugendleiter. Herzlich bedankte sich der Bürgermeister bei der Dietmar Hopp Stiftung und versicherte: „Die Gemeinde trägt ihren Teil zum weiteren Erfolg bei.“ Drei Jahre lang gibt sie jeweils 500 Euro zur Fahrzeugunterhaltung dazu. Den Scheck für dieses Jahr übergab er sogleich an Jugendleiter Andreas Karl. Weitere Gäste neben den Kindern und zahlreichen Eltern waren Kreisjugendleiterin Ute Egner-Walter und vom Fußballkreis Mosbach Vorsitzender Helmut Fromm.

Der MGV Sängerbund 1881 rundete die Feier mit dem Vereinslied „Blau und weiß sind unsere Farben“ ab, bevor die Gäste mit Würstchen und Getränken aus dem neuen Geräteschuppen – selbstverständlich ebenfalls ehrenamtlich erbaut – verköstigt wurde.

Bildergalerie
TSV 1910 Badenia Schwarzach

Der 1910 gegründete Sportverein Badenia Schwarzach im Neckar-Odenwald-Kreis besteht zur Zeit aus rund 500 Mitgliedern. In der kleinen Gemeinde mit knapp über 3000 Einwohnern ist der Sportverein Schwarzach ein wichtiger Treffpunkt für Alt und Jung. Für alle Altersklassen werden im Verein Freizeitmöglichkeiten geboten.
Neben Fußball gibt es beim Sportverein Schwarzach Kinderturnen, Aerobic, Jazztanz, Senioren – und Frauengymnastik, Männergymnastik und Judo.

Etwa 80 Jugendliche und 14 Jugendtrainer sind aktuell in sieben Fußball–Jugendmannschaften aktiv. Neben zahlreichen Kreismeisterschaften im Freien wie in der Halle war wohl der grösste Erfolg der A-Jugendaufstieg in die Verbandsliga. Auch wurde in vergangener Zeit sechs Mal das Kleeblatt in Silber und einmal in Gold verliehen. Eine Ehrung ganz besonderer Art war das Überreichen der Sepp-Herberger-Urkunde an Jugendleiter Harry Schaardt für hervorragende Jugendarbeit.

Der TSV Schwarzach bietet den Jugendlichen zum Beispiel auch die Möglichkeit an internationalen Turnieren teilzunehmen, die zum Teil ganze Wochenende dauern.
Stolz kann man auch auf vier bisherige Spieler sein, die den Sprung in die Jugendmannschaften der TSG 1899 Hoffenheim geschafft haben und Anreiz für andere sind dies auch zu meistern.

Außerdem gibt es beim TSV Schwarzach zwei Herrenmannschaften, die jedes Jahr eigene A–Jugendspieler in den Aktivenbereich integrieren um so den Kader zu verjüngen. Auch in der Zukunft sollen weitere eigene Spieler vom Jugendbereich zu den Aktiven herangeführt werden.

Der Verein mit seinen vielen ehrenamtlichen Helfern fiebert bereits dem 100 – jährigen Jubiläum in diesem Jahr entgegen. Deshalb ist die Busspende der Dietmar Hopp Stiftung eine Riesenfreude und bringt zum Ausdruck, dass Jugendarbeit in diesem Verein groß geschrieben wird.
Die Website des Vereins befindet sich im Aufbau.