Busübergaben:

  1. TSV 1863 Buchen
    6. Juni 2009
  2. FC Starkenburgia 1900 e.V. Heppenheim
    19. Juni 2009
  3. SV Olympia Rheinzabern e.V.
    25. Juni 2009
  4. TSV Phönix Steinsfurt
    2. Juli 2009
  5. VfB Haßloch 1951 e.V.
    9. Juli 2009
  6. SV Schefflenz e.V
    16. Juli 2009
  7. SV 1920 Worms-Horchheim e.V.
    23. Juli 2009
  8. FSV 1920 Offenbach e.V.
    30. Juli 2009
  9. TuS Oggersheim 1898 e.V.
    6. August 2009
  10. 1. FC 23 Hambach e.V.
    13. August 2009
  11. DJK SC Schwarz-Weiß 1997 Frankenthal e.V
    20. August 2009
  12. SV Dammheim 1961 e.V.
    27. August 2009
  13. VfB Wiesloch 1907 e.V.
    3. September 2009
  14. DJK SV Phönix Schifferstadt
    10. September 2009
  15. FC Speyer 09
    17. September 2009
  16. FC 07 Bensheim
    24. September 2009
  17. SV Germania Obrigheim e.V.
    1. Oktober 2009
  18. SV 1946 Ingenheim e.V.
    8. Oktober 2009
  19. S.V. 1970 Obersülzen e.V.
    15. Oktober 2009
  20. Jugendfußball Ravenstein 05 e.V.
    22. Oktober 2009
  21. SV Pfingstweide 1972 e.V.
    28. Oktober 2009
  22. TSV Helmstadt e.V.
    5. November 2009
  23. VfB 1913 Iggelheim e.V.
    11. November 2009
  24. VfL Birkenau 1963 e.V.
    18. November 2009
  25. TSV Amicitia Viernheim e.V.
    26. November 2009
  26. Spvgg Sandhofen 03 e.V.
    26. November 2009
  27. TSG Eintracht Plankstadt e.V.
    26. November 2009
  28. MFC 08 Lindenhof e.V.
    26. November 2009
  29. Spvgg 06 Ketsch e.V.
    26. November 2009
  30. Vereinigte Turnerschaft 1898 e.V.
    7. Januar 2010
  31. TSG 1899 Rohrbach e.V.
    13. Januar 2010
  32. Turnverein Hardheim 1895
    20. Januar 2010
  33. VfR 1976 Kandel
    27. Januar 2010
  34. SC Bobenheim-Roxheim e.V.
    3. Februar 2010
  35. FC Sandhausen 1986 e.V.
    10. Februar 2010
  36. TSV Venningen-Fischlingen 1913 e.V.
    17. Februar 2010
  37. TSV 1910 Badenia Schwarzach
    24. Februar 2010
  38. VfR Wormatia 08 Worms
    3. März 2010
  39. 1. FC 08 Haßloch e.V.
    10. März 2010
  40. ASV 1888 Eppelheim e.V.
    17. März 2010
  41. FSG 1950 / 54 Bensheim-West e.V.
    24. März 2010
  42. SC Alemannia DJK Maudach e.V.
    1. April 2010
  43. SV 1927 Rohrbach/S. e.V.
    8. April 2010
  44. TSV 1899 Königsbach e.V.
    15. April 2010
  45. TSV 1863 Mudau
    22. April 2010
  46. SV Wernersberg 1959 e.V.
    29. April 2010
  47. SG Dielheim 1945 e.V.
    6. Mai 2010
  48. TSV Lingenfeld e.V. 03
    14. Mai 2010
  49. Sportfreunde Haßmersheim e.V. 1924
    19. Mai 2010
  50. TSV Rot-Weiß Auerbach 1881 e.V.
    28. Mai 2010
  51. Spvgg. Rot-Weiß Speyer e.V.
    2. Juni 2010
  52. Sportverein Hilsbach 1927 e.V.
    11. Juni 2010

52 x Freude: Der Bus kommt!

VfR 1976 Kandel

Jugendleiter Harry Dinies: „Freuen uns, dass Jugendarbeit anerkannt wird“
Eisige Kälte: 30 Liter Glühwein und 30 Liter Kinderpunsch waren im Nu weg
Erste Fahrt bringt die E1-Jungs zur Kreismeisterschaft nach Landau

Die Dämmerung hatte gerade eingesetzt und das Bienwald-Stadion in Kandel war von flackerndem Lichterschein erleutet: Mit brennenden Fackeln begrüßten 120 Kinder aus den zehn G- bis B-Fußball-Mannschaften des VfR Kandel gestern [28.01.2010] ihren neuen Mannschaftbus. Es war „Mobil zum Spiel“ Nummer 33, das Dietmar Pfähler, Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung, übergab. Der VfR hat sich durch seine vorbildliche ehrenamtliche Jugendarbeit für einen von insgesamt 52 „Mobil zum Spiel“-Bussen der Dietmar Hopp Stiftung qualifiziert.

„Das Fackelspalier war beeindruckend, aber wie der neue Mannschaftsbus von den VfR-Fackelträgern bis zum Übergabepunkt der Fahrzeugschlüssel begleitet wurde, das war schon wahrlich imposant“, schildert Dietmar Pfähler. Er steuerte das Auto vom Bienwald-Stadion zum Clubhaus, wo er den Fahrzeugschlüssel an VfR-Jugendleiter Harry Dinies übergab. Pfähler an die Kids des VfR: „Diesen Mannschafts-Bus habt ihr euch durch eure hervorragende Jugendarbeit redlich verdient.“ Jugendleiter Dinies bedankte sich herzlich und ergänzte: „Besonders freut uns, dass wir den Bus nicht einfach gewonnen haben. Der Mobil-zum-Spiel-Bewertungsschlüssel von National-Vizetrainer Hansi Flick hat belegt, dass unsere ehrenamtliche Jugendarbeit gut und erfolgreich ist.“

Das traf auf Zustimmung bei allen Gästen, allen voran Kandels Verbandsbürgermeister Volker Poß und Stadt-Beigeordnete Gudrun Lind. Die Fußball-Kids schielten da schon auf ihr neues Auto, um es nach der feierlichen Übergabe der Schlüssel sofort in Beschlag zu nehmen. Die eisige Kälte trieb sie aber immer wieder zum Kinderpunsch: 30 Liter waren im Nu weg, ebenso viel Glühwein ließen sich die Erwachsenen schmecken.

Seine erste Fahrt wird der VfR-Neunsitzer am kommenden Samstag antreten: Dann bringt das „Mobil zum Spiel“ die Jungs der E1-Mannschaft zu den Hallenkreismeisterschaften nach Landau.

Das Mobil zum Spiel für den VfR Kandel war die Nummer 33 von insgesamt 52 Fahrzeugen, mit denen die Dietmar Hopp Stiftung jede Woche bis Juni 2010 Vereine aus der Metropolregion für exzellente Jugendarbeit und ehrenamtliches Engagement belohnt.

Bildergalerie
VfR 1976 Kandel

Im Jahre 1976 gründeten einige ehemalige Fußballer des TSV Kandel Abteilung Fußball den heutigen Verein – VfR 1976 Kandel e.V.
Unter dem damaligen Vorsitzenden Walter Bummer expandierte der Verein schnell zu einer festen Größe in der Südpfalz. Selbst große Niederschläge wie der Brand des frisch gebauten Clubhauses und der in Eigenregie erstellte Wiederaufbau ließen die VfR – Kameraden nicht erschüttern.
Sportlich war man auf einem guten Weg, der bis heute dank der erfolgreichen Jugendarbeit eingehalten wird.
Der VfR Kandel spielt nach dem Aufstieg und dem Bezirkspokalsieg im Jahre 2009 in der Bezirksliga und belegt dort derzeit den 2. Tabellenplatz. Neben 10 Jugendmannschaften, 2 Aktivenmannschaft und 2 AH-Mannschaften betreibt der VfR Kandel eine Damengymnastikgruppe. Im Jahre 2009 wurde auf Initiative des Vereins ein Kunstrasenplatz erschaffen, der neben dem Bienwaldstadion und dem Kleinspielfeld für hervorragende Trainings- und Spielbedingungen sorgt.
Ziel ist es, dass im Frühjahr 2010 für Kandel Damenmannschaften in den Spielbetrieb gehen. Damit will der Verein einer Initiative des DFB gerecht werden, dass rechtzeitig zur Damenfußballweltmeisterschaft in Deutschland im Jahre 2011 möglichst viele Mädchen und Damen im Fußballsport ihre Heimat finden.
Zur Vereins-Website www.vfrkandel.de