Busübergaben:

  1. TSV 1863 Buchen
    6. Juni 2009
  2. FC Starkenburgia 1900 e.V. Heppenheim
    19. Juni 2009
  3. SV Olympia Rheinzabern e.V.
    25. Juni 2009
  4. TSV Phönix Steinsfurt
    2. Juli 2009
  5. VfB Haßloch 1951 e.V.
    9. Juli 2009
  6. SV Schefflenz e.V
    16. Juli 2009
  7. SV 1920 Worms-Horchheim e.V.
    23. Juli 2009
  8. FSV 1920 Offenbach e.V.
    30. Juli 2009
  9. TuS Oggersheim 1898 e.V.
    6. August 2009
  10. 1. FC 23 Hambach e.V.
    13. August 2009
  11. DJK SC Schwarz-Weiß 1997 Frankenthal e.V
    20. August 2009
  12. SV Dammheim 1961 e.V.
    27. August 2009
  13. VfB Wiesloch 1907 e.V.
    3. September 2009
  14. DJK SV Phönix Schifferstadt
    10. September 2009
  15. FC Speyer 09
    17. September 2009
  16. FC 07 Bensheim
    24. September 2009
  17. SV Germania Obrigheim e.V.
    1. Oktober 2009
  18. SV 1946 Ingenheim e.V.
    8. Oktober 2009
  19. S.V. 1970 Obersülzen e.V.
    15. Oktober 2009
  20. Jugendfußball Ravenstein 05 e.V.
    22. Oktober 2009
  21. SV Pfingstweide 1972 e.V.
    28. Oktober 2009
  22. TSV Helmstadt e.V.
    5. November 2009
  23. VfB 1913 Iggelheim e.V.
    11. November 2009
  24. VfL Birkenau 1963 e.V.
    18. November 2009
  25. TSV Amicitia Viernheim e.V.
    26. November 2009
  26. Spvgg Sandhofen 03 e.V.
    26. November 2009
  27. TSG Eintracht Plankstadt e.V.
    26. November 2009
  28. MFC 08 Lindenhof e.V.
    26. November 2009
  29. Spvgg 06 Ketsch e.V.
    26. November 2009
  30. Vereinigte Turnerschaft 1898 e.V.
    7. Januar 2010
  31. TSG 1899 Rohrbach e.V.
    13. Januar 2010
  32. Turnverein Hardheim 1895
    20. Januar 2010
  33. VfR 1976 Kandel
    27. Januar 2010
  34. SC Bobenheim-Roxheim e.V.
    3. Februar 2010
  35. FC Sandhausen 1986 e.V.
    10. Februar 2010
  36. TSV Venningen-Fischlingen 1913 e.V.
    17. Februar 2010
  37. TSV 1910 Badenia Schwarzach
    24. Februar 2010
  38. VfR Wormatia 08 Worms
    3. März 2010
  39. 1. FC 08 Haßloch e.V.
    10. März 2010
  40. ASV 1888 Eppelheim e.V.
    17. März 2010
  41. FSG 1950 / 54 Bensheim-West e.V.
    24. März 2010
  42. SC Alemannia DJK Maudach e.V.
    1. April 2010
  43. SV 1927 Rohrbach/S. e.V.
    8. April 2010
  44. TSV 1899 Königsbach e.V.
    15. April 2010
  45. TSV 1863 Mudau
    22. April 2010
  46. SV Wernersberg 1959 e.V.
    29. April 2010
  47. SG Dielheim 1945 e.V.
    6. Mai 2010
  48. TSV Lingenfeld e.V. 03
    14. Mai 2010
  49. Sportfreunde Haßmersheim e.V. 1924
    19. Mai 2010
  50. TSV Rot-Weiß Auerbach 1881 e.V.
    28. Mai 2010
  51. Spvgg. Rot-Weiß Speyer e.V.
    2. Juni 2010
  52. Sportverein Hilsbach 1927 e.V.
    11. Juni 2010

52 x Freude: Der Bus kommt!

VfB Wiesloch 1907 e.V.

Riesenrummel mit Prominenten-Karussell beim „Mobil zum Spiel“ Nr. 13: Selbst der Präsident des Badischen Sportbundes, Heinz Janalik, war überraschend aus Karlsruhe angereist, um sich diese Schlüsselübergabe nicht entgehen zu lassen. Kein Wunder: Denn der Verein, der am Donnerstag [03.09.2009] einen der begehrten Mannschaftsbusse der Dietmar Hopp Stiftung bekam, hat ein kleines Fußball-Wunder vollbracht: „Trotz Eurer sehr eingeschränkten Infrastruktur seid ihr ganz vorne gelandet“, sagte Janalik, und Dietmar Pfähler, Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung erklärte, wobei: „Ihr habt es bei unserer Auswahl für die Mobile auf den zweiten Platz geschafft.“ Gefeiert wurde: Der VfB Wiesloch, der sich seine zwei Fußballplätze mit zwei weiteren Vereinen teilen muss, aber dennoch mit die beste ehrenamtliche Jugendarbeit in der gesamten Metropolregion hat. Beim Fest, das der Verein fürs „Mobil zum Spiel“ veranstaltete, zeigten die kleinen Kicker auch direkt, was sie konnten.

Auch Ronny Zimmermann, Präsident des Badischen Fußballverbandes, war dabei, als das „Mobil zum Spiel“ ins Wieslocher Waldstadion einrollte und unter dem Beifall von 300 Sportfans erst einmal eine genüssliche Ehrenrunde drehte. Dass Zimmermann da war, war aber weniger ein Wunder: Schließlich kickt er selbst noch in der Alten-Herren-Mannschaft des VfB und wollte sich diesen großen Moment nicht entgehen lassen. „Die ,Mobil zum Spiel’-Aktion ist einfach eine tolle Sache“, so Zimmermann, „damit zeigt die Dietmar Hopp Stiftung, wie nah sie an den Vereinen dran ist“. Und Wieslochs Oberbürgermeister Franz Schaidhammer war sichtlich stolz auf diese ungewöhnliche Auszeichnung des VfB: „Das ist nicht nur eine wertvolle Spende, sondern auch eine riesige Anerkennung.“

Bildergalerie
VfB Wiesloch 1907 e.V.

Der Verein für Bewegungsspiele Wiesloch 1907 e.V. ist ein Verein für die ganze Familie. Der VfB blickt auf eine lange Tradition zurück. Gegründet am 31. Oktober 1907 als Wieslocher Fußballclub „WFC 07“ erhielt er 1919 seinen heutigen Namen, nachdem sich die Vereine „WFC 07“, Viktoria und Olympia zum VfB Wiesloch zusammenschlossen.

Der VfB Wiesloch spielt mit ca. 1000 Mitgliedern, davon 500 Jugendlichen, seit Jahren eine wichtige Rolle im sportlichen Leben der Stadt Wiesloch. Vor allem bei der Jugendarbeit und in der Integration ausländischer Mitbürger leistet der VfB Wiesloch einen wichtigen Beitrag für das Wieslocher Miteinander.

Neben Fußball für Frauen und Herren bietet der VfB Wiesloch in der Abteilung Kinderkram Kinderturnen an. Besonderen Wert legen hier die Trainer und Übungsleiter auf das spielerische Vermitteln von motorischen Fähigkeiten.

In der sportlichen Arbeit ist dem Verein die Entwicklung der Spieler wichtiger als der zählbare Erfolg. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde vor zwei Jahren das Trainerkonzept bei den D- bis A-Junioren geändert. Bei den jüngeren Altersgruppen ist der Trainer eher Freund als Lehrer. Hier sind viele Eltern der Spieler als ehrenamtliche Trainer aktiv. Ab den D-Junioren wird für jede Altersgruppen ein ausgebildeter Übungsleiter eingesetzt, der durch eine gute Trainingsmethodik überzeugt.

Bei der Umsetzung dieses Konzeptes leistet der im Jahr 2006 gegründete Jugendförderverein einen erheblichen Anteil. Damit konnte die Trainerausbildung und Fortbildung der ehrenamtlichen Trainer finanziert werden.

Zur Vereins-Website www.vfb-wiesloch.de