Busübergaben:

  1. TSV 1863 Buchen
    6. Juni 2009
  2. FC Starkenburgia 1900 e.V. Heppenheim
    19. Juni 2009
  3. SV Olympia Rheinzabern e.V.
    25. Juni 2009
  4. TSV Phönix Steinsfurt
    2. Juli 2009
  5. VfB Haßloch 1951 e.V.
    9. Juli 2009
  6. SV Schefflenz e.V
    16. Juli 2009
  7. SV 1920 Worms-Horchheim e.V.
    23. Juli 2009
  8. FSV 1920 Offenbach e.V.
    30. Juli 2009
  9. TuS Oggersheim 1898 e.V.
    6. August 2009
  10. 1. FC 23 Hambach e.V.
    13. August 2009
  11. DJK SC Schwarz-Weiß 1997 Frankenthal e.V
    20. August 2009
  12. SV Dammheim 1961 e.V.
    27. August 2009
  13. VfB Wiesloch 1907 e.V.
    3. September 2009
  14. DJK SV Phönix Schifferstadt
    10. September 2009
  15. FC Speyer 09
    17. September 2009
  16. FC 07 Bensheim
    24. September 2009
  17. SV Germania Obrigheim e.V.
    1. Oktober 2009
  18. SV 1946 Ingenheim e.V.
    8. Oktober 2009
  19. S.V. 1970 Obersülzen e.V.
    15. Oktober 2009
  20. Jugendfußball Ravenstein 05 e.V.
    22. Oktober 2009
  21. SV Pfingstweide 1972 e.V.
    28. Oktober 2009
  22. TSV Helmstadt e.V.
    5. November 2009
  23. VfB 1913 Iggelheim e.V.
    11. November 2009
  24. VfL Birkenau 1963 e.V.
    18. November 2009
  25. TSV Amicitia Viernheim e.V.
    26. November 2009
  26. Spvgg Sandhofen 03 e.V.
    26. November 2009
  27. TSG Eintracht Plankstadt e.V.
    26. November 2009
  28. MFC 08 Lindenhof e.V.
    26. November 2009
  29. Spvgg 06 Ketsch e.V.
    26. November 2009
  30. Vereinigte Turnerschaft 1898 e.V.
    7. Januar 2010
  31. TSG 1899 Rohrbach e.V.
    13. Januar 2010
  32. Turnverein Hardheim 1895
    20. Januar 2010
  33. VfR 1976 Kandel
    27. Januar 2010
  34. SC Bobenheim-Roxheim e.V.
    3. Februar 2010
  35. FC Sandhausen 1986 e.V.
    10. Februar 2010
  36. TSV Venningen-Fischlingen 1913 e.V.
    17. Februar 2010
  37. TSV 1910 Badenia Schwarzach
    24. Februar 2010
  38. VfR Wormatia 08 Worms
    3. März 2010
  39. 1. FC 08 Haßloch e.V.
    10. März 2010
  40. ASV 1888 Eppelheim e.V.
    17. März 2010
  41. FSG 1950 / 54 Bensheim-West e.V.
    24. März 2010
  42. SC Alemannia DJK Maudach e.V.
    1. April 2010
  43. SV 1927 Rohrbach/S. e.V.
    8. April 2010
  44. TSV 1899 Königsbach e.V.
    15. April 2010
  45. TSV 1863 Mudau
    22. April 2010
  46. SV Wernersberg 1959 e.V.
    29. April 2010
  47. SG Dielheim 1945 e.V.
    6. Mai 2010
  48. TSV Lingenfeld e.V. 03
    14. Mai 2010
  49. Sportfreunde Haßmersheim e.V. 1924
    19. Mai 2010
  50. TSV Rot-Weiß Auerbach 1881 e.V.
    28. Mai 2010
  51. Spvgg. Rot-Weiß Speyer e.V.
    2. Juni 2010
  52. Sportverein Hilsbach 1927 e.V.
    11. Juni 2010

52 x Freude: Der Bus kommt!

TuS Oggersheim 1898 e.V.

Verkehrte Welt beim TuS Oggersheim? Da rollt das neunte „Mobil zum Spiel“ am Donnerstag [6. August] auf die Bezirkssportanlage des Ludwigshafener Vereins, aber nur sechs Jungs sind da, um es zu begrüßen. Und trotzdem gibt’s einen Riesenrummel um den heißbegehrten Mannschaftsbus, den die Dietmar Hopp Stiftung Vereinen für besonders gute Jugendarbeit spendet. Des Rätsels Lösung: Außer den Jungs feiern noch 80 Mädchen das Mobil, dessen Kommen der Vorstand bis zur letzten Sekunde geheim halten konnte. Schautraining für einen Fototermin – so hatte man die kleinen Kicker hergelockt.

„So einen hohen Mädchenanteil wie bei Euch gibt es sonst nirgends in der Region“, lobt Dietmar Pfähler, Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung, die außergewöhnliche Nachwuchsarbeit des Vereins bei der feierlichen Schlüsselübergabe. 91 der 190 Jungkicker sind Mädchen – und die sind auch die Erfolgreichsten im Verein. „Daher heißt es bei dem Bus auch ganz automatisch ‚Ladys first’“, erzählt Hans Hallermeier, der Spielausschussvorsitzende der Abteilung Fußball. „Unsere Mädels sind bis in die Verbandsliga vertreten, die müssen bis nach Idar-Oberstein fahren. Die brauchen das Mobil häufiger als die Jungs, die allesamt in der Kreisliga kicken – die kommen aber natürlich auch nicht zu kurz.“

Als der Vereinsvorsitzende Armin Reis die Schlüssel entgegen nimmt, freut er sich: „Wir sind sehr froh, dass mit dieser schönen Aktion endlich auch mal Jugendarbeit belohnt wird, die ja ansonsten nicht so im Rampenlicht steht“. Susanne Hallermeier, Jugendleiterin des Mädchenfußballs fügt hinzu: „Wir fühlen uns so geehrt, der ideelle Wert der Auszeichnung ist uns eigentlich noch wichtiger als der materielle des Busses.“

Seit sechs Jahren konzentriert sich der TuS Oggersheim auf die Förderung des Mädchenfußballs – mit großem Erfolg. In der vergangenen Saison haben alle sechs weiblichen Mannschaften einen Vizetitel geholt. Auch die erste Fahrt mit dem „Mobil zum Spiel“ werden beim TuS Oggersheim die Mädchen machen: Am Samstag geht’s für die U-14-Mannschaft zu einem Turnier nach Viernheim.

Bildergalerie
TuS Oggersheim 1898 e.V.

Der TuS (Turn- und Sportverein) Oggersheim ist mit rund 1.100 Mitgliedern einer der größten Sportvereine in Ludwigshafen.
In insgesamt 14 Abteilungen liegt der Schwerpunkt auf Breitensportangeboten. Der Anteil von Jugendlichen bis 18 Jahren liegt bei 44 %.
Die Sportangebote des Vereins bestehen aus folgenden drei Schwerpunkten: – Turnen vom Kleinkind bis zu Senioren – Kampfsportarten Judo, JuJutsu und Karate – Fußball AH, Frauen, männliche und weibliche Jugend.

Frauen- und Mädchenfußball wird im TuS seit 2002 angeboten. Die 1. Frauenmannschaft spielt in der Verbandsliga. In der Saison 2008/2009 wurden alle sechs Mädchenmannschaften jeweils Vizemeister der Bezirksligen und die U16-Mannschaft hat den Aufstieg in die Verbandsliga Südwest geschafft.
Im Juni d.J. wurde das erste Turnier für Frauen- und Mädchenfußball mit insgesamt 78 Mannschaften erfolgreich ausgerichtet.

Durch Kooperationen mit Schulen und Gründung eines Fördervereines wurden Voraussetzungen geschaffen, um die Weiterentwicklung für Mädchen- und Frauenfußball in Oggersheim zu unterstützen.

Die Vereinsverantwortlichen und Jugendlichen freuen sich, dass sie bei der Aktion „Mobil zum Spiel“ ausgewählt wurden und bedanken sich bei der Dietmar-Hopp-Stiftung für die Unterstützung.
Zur Vereins-Website www.tus-oggersheim.de