Busübergaben:

  1. TSV 1863 Buchen
    6. Juni 2009
  2. FC Starkenburgia 1900 e.V. Heppenheim
    19. Juni 2009
  3. SV Olympia Rheinzabern e.V.
    25. Juni 2009
  4. TSV Phönix Steinsfurt
    2. Juli 2009
  5. VfB Haßloch 1951 e.V.
    9. Juli 2009
  6. SV Schefflenz e.V
    16. Juli 2009
  7. SV 1920 Worms-Horchheim e.V.
    23. Juli 2009
  8. FSV 1920 Offenbach e.V.
    30. Juli 2009
  9. TuS Oggersheim 1898 e.V.
    6. August 2009
  10. 1. FC 23 Hambach e.V.
    13. August 2009
  11. DJK SC Schwarz-Weiß 1997 Frankenthal e.V
    20. August 2009
  12. SV Dammheim 1961 e.V.
    27. August 2009
  13. VfB Wiesloch 1907 e.V.
    3. September 2009
  14. DJK SV Phönix Schifferstadt
    10. September 2009
  15. FC Speyer 09
    17. September 2009
  16. FC 07 Bensheim
    24. September 2009
  17. SV Germania Obrigheim e.V.
    1. Oktober 2009
  18. SV 1946 Ingenheim e.V.
    8. Oktober 2009
  19. S.V. 1970 Obersülzen e.V.
    15. Oktober 2009
  20. Jugendfußball Ravenstein 05 e.V.
    22. Oktober 2009
  21. SV Pfingstweide 1972 e.V.
    28. Oktober 2009
  22. TSV Helmstadt e.V.
    5. November 2009
  23. VfB 1913 Iggelheim e.V.
    11. November 2009
  24. VfL Birkenau 1963 e.V.
    18. November 2009
  25. TSV Amicitia Viernheim e.V.
    26. November 2009
  26. Spvgg Sandhofen 03 e.V.
    26. November 2009
  27. TSG Eintracht Plankstadt e.V.
    26. November 2009
  28. MFC 08 Lindenhof e.V.
    26. November 2009
  29. Spvgg 06 Ketsch e.V.
    26. November 2009
  30. Vereinigte Turnerschaft 1898 e.V.
    7. Januar 2010
  31. TSG 1899 Rohrbach e.V.
    13. Januar 2010
  32. Turnverein Hardheim 1895
    20. Januar 2010
  33. VfR 1976 Kandel
    27. Januar 2010
  34. SC Bobenheim-Roxheim e.V.
    3. Februar 2010
  35. FC Sandhausen 1986 e.V.
    10. Februar 2010
  36. TSV Venningen-Fischlingen 1913 e.V.
    17. Februar 2010
  37. TSV 1910 Badenia Schwarzach
    24. Februar 2010
  38. VfR Wormatia 08 Worms
    3. März 2010
  39. 1. FC 08 Haßloch e.V.
    10. März 2010
  40. ASV 1888 Eppelheim e.V.
    17. März 2010
  41. FSG 1950 / 54 Bensheim-West e.V.
    24. März 2010
  42. SC Alemannia DJK Maudach e.V.
    1. April 2010
  43. SV 1927 Rohrbach/S. e.V.
    8. April 2010
  44. TSV 1899 Königsbach e.V.
    15. April 2010
  45. TSV 1863 Mudau
    22. April 2010
  46. SV Wernersberg 1959 e.V.
    29. April 2010
  47. SG Dielheim 1945 e.V.
    6. Mai 2010
  48. TSV Lingenfeld e.V. 03
    14. Mai 2010
  49. Sportfreunde Haßmersheim e.V. 1924
    19. Mai 2010
  50. TSV Rot-Weiß Auerbach 1881 e.V.
    28. Mai 2010
  51. Spvgg. Rot-Weiß Speyer e.V.
    2. Juni 2010
  52. Sportverein Hilsbach 1927 e.V.
    11. Juni 2010

52 x Freude: Der Bus kommt!

SV Olympia Rheinzabern e.V.

„Mobil zum Spiel“: Anreiz für mehr Auswärtsspiele?

„Ich hoffe, dass die Spieler nicht nur noch Auswärtsspiele machen wollen – jetzt wo sie so einen schönen Bus haben“, sagte Ortsbürgermeister Gerhard Beil gestern [25.06.2009] mit Augenzwinkern, als die Dietmar Hopp Stiftung das „Mobil zum Spiel“ in Rheinzabern übergab. Der SV Olympia bekam das erste Mobil, das in die Pfalz geht. „Auch wenn wir Provinz sind“, fuhr Beil fort, „so gehören wir doch zur Metropolregion. Es freut uns sehr, dass die Dietmar Hopp Stiftung das berücksichtigt.“ Stifter Dietmar Hopp war wichtig, mit „Mobil zum Spiel“ die gesamte Metropolregion zu erreichen – gestern ging es also nun in den südlichsten „Zipfel“ bei Landau.
Dort wurde das „Mobil zum Spiel“ sehnlichst erwartet: „Wir haben immer mehr Jugendspieler und immer weniger Eltern, die den Fahrdienst übernehmen können“, schildert Uwe Appelshäuser, Jugendleiter beim SV Olympia. „Die Spende der Dietmar Hopp Stiftung schließt eine große Lücke!“ Die Urgesteine des Vereins, viele Mitglieder, Honoratioren und Bürger waren auf den Sportplatz gekommen, um das „Mobil zum Spiel“ zu begrüßen.

Bildergalerie
SV Olympia Rheinzabern

Der im Jahr 1920 gegründete Sportverein Olympia ist mit seinen rund 550 Mitgliedern der zweitgrößte sporttreibende Verein in der Gemeinde Rheinzabern und zugleich einer der großen sporttreibenden Vereine in der Südpfalz.
Neben den zwei aktiven Herrenmannschaften sowie einer Altherren-Mannschaft liegt das Hauptaugenmerk des Vereins auf der Jugendarbeit. So spielen und trainieren in der kommenden Runde 2009/2010 über 180 Kinder und Jugendliche in 11 Mannschaften, wobei hier alle Junioren-Altersklassen durchgängig besetzt sind. Die Jugendarbeit des SVO wurde mehrfach vom Südwestdeutschen Fußballverband ausgezeichnet. Die Attraktivität des Jugendbereichs bestätigt sich auch darin, dass Kinder und Jugendliche aus Nachbarvereinen beim SV Olympia die Fußballschuhe schnüren.

Als besonderes Highlight der vergangenen Runde 2008/2009 ist die Meisterschaft der A-Jugend in ihrer Spielklasse (Kreisliga) zu erwähnen. Die Mannschaft erreichte mit 26 Siegen, 2 Unentschieden, 80 Punkten und einem Torverhältnis von 144:27 den Aufstieg in die Bezirksklasse. Die Trainer und Betreuer fördern alle Kinder und Jugendlichen des Vereins bestmöglich, da eine gut ausgebildete Jugend das Fundament eines jeden Vereins für die Zukunft ist. Den zahlreichen Jugendmannschaften steht neben einem Rasen- und einem neuen Kunstrasenplatz auch ein Kleinspielfeld zum Spiel- und Trainingsbetrieb zur Verfügung.
Zur Vereins-Website www.svolympiarheinzabern.sageweb.de/