Aktuelles

2. Juni 2010

Tausche zwei Laugenbrezeln gegen ein „Mobil zum Spiel“

SpVgg Rot-Weiss Speyer erhält Mannschaftsbus der Dietmar Hopp Stiftung
Schlüsselübergabe war Höhepunkt beim „Tag des DFB Sportabzeichens“
Jugendleiter Strehle: „Wir sind stolz auf diese Form der Unterstützung“

Ein Tauschgeschäft der besonderen Art ging bei der Spielvereinigung Rot-Weiss Speyer über die Bühne – oder besser: über den Sportplatz. Auf dem Sportgelände „Kuhweide“ tauschte SpVgg-Jugendleiter Werner Strehle zwei große Laugenbrezeln – immerhin „geheimes“ Wahrzeichen von Speyer – gegen ein nagelneues „Mobil zum Spiel“. Tatsächlich ist der Mannschaftsbus eine Auszeichnung für das hervorragende ehrenamtliche Engagement der SpVgg. Die Spielvereinigung ist mit „nur“ 180 Mitgliedern der kleinste der vier Speyerer Fußball-Clubs, sicher aber einer der agilsten.

Die Übergabe der Fahrzeugschlüssel für das „Mobil zum Spiel“ war der Höhepunkt am „Tag des DFB Sportabzeichens“. In den fünf Disziplinen Dribbeln, Kurzpass, Kopfball, Flanke und Elfmeterschießen zeigten 80 Kids – darunter 16 Mädchen – was sie am Ball drauf haben. Unter Fanfarenklängen und rhythmischem Getrommel der neu gegründeten „Domguggler“-Guggemusiker fuhr Dietmar Pfähler das „Mobil zum Spiel“ durch ein fast hundert Meter langes Spalier der jungen Kicker auf den Sportplatz. Der Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung erklärte vor allem an die Kinder gewandt: „Dieses Auto ist kein Gewinn, sondern eine Auszeichnung. Euer Verein hat es sich mit seinem tollen ehrenamtlichen Engagement verdient.“ „Wir sind sehr stolz auf diese Form der Unterstützung durch die Dietmar Hopp Stiftung“, sagte Jugendleiter Werner Strehle, der die Schlüssel in Empfang nahm, „vor allem weil mit uns ein sehr kleiner Verein berücksichtigt wurde. Herzlichen Dank!“

Nach der feierlichen Schlüsselübergabe im Beisein von Klaus Veth vom Fußballkreis Rhein-Haardt ließen die Kicker und ihre Gäste den Tag bei leckeren Laugenbrezeln ausklingen. Die erste „große“ Reise steht im Juni an: Eine Saisonabschlussfahrt nach Heiligkreuzsteinach.

Im Rahmen der Aktion „Mobil zum Spiel“ vergibt die Dietmar Hopp Stiftung ein Jahr lang bis Juni 2010 jede Woche einen Mannschaftsbus – insgesamt 52 Fahrzeuge im Gesamtwert von über zwei Millionen Euro – als Auszeichnung für vorbildliches ehrenamtliches Engagement im Jugendfußball.

Welche Vereine bereits ein „Mobil zum Spiel“ erhalten haben, erfahren Sie im Internet aktuell unter www.mobil-zum-spiel.de/busuebergabe.

Alle News aus dem Monat Juni

Downloads

Pressemitteilung

100505_nb_uebergabe_51.pdf (174KB)