Aktuelles

9. April 2010

„Mobil zum Spiel“ wird festlich-fröhlich begrüßt

Willkommensfest in blau-weiß für den nagelneuen Mannschaftsbus
Auszeichnung für tolles ehrenamtliches Engagement im Jugendfußball
Guggemusiker „Bruuchbaddscher“ umrahmen Fest mit Gassenhauern

Das leckere Eis in blau-weiß, die Fähnchen ebenso, nur die Brezeln nicht… Wenn in Sinsheim blau-weiß gegrüßt wird, dann muss es nicht unbedingt um den Bundesligisten 1899 Hoffenheim gehen! Das stellte gestern [08.04.2010] der SV 1927 Rohrbach-Sinsheim einmal mehr unter Beweis, denn blau und weiß sind auch ihre Vereinsfarben. Aber auch die „Mobil zum Spiel“-Busse, die die Dietmar Hopp Stiftung noch bis Juni wöchentlich an Vereine spendet, die im ehrenamtlichen Jugendfußball besonders engagiert sind, sind in diesen beiden Farben gehalten. Das machte das Willkommensfest für das nagelneue Auto geradezu perfekt.

Dietmar Pfähler, Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung, steuerte das „Mobil zum Spiel“ durch das Spalier der jubelnden Fußball-Kids, um dann die Fahrzeugschlüssel an 1. Vorsitzenden Jürgen Körber zu übergeben. Pfähler verwies darauf, dass das „Mobil zum Spiel“ kein Gewinn ist, sondern „eine Auszeichnung für das tolle ehrenamtliche Engagement, das beim SV Rohrbach im Jugendfußball geleistet wird.“ Die Rohrbacher hatten im Rahmen des Bewertungsschlüssels, den Vize-Fußballbundestrainer Hansi Flick für „Mobil zum Spiel“ entwickelte, überzeugt.

Für die Würdigung der Jugendarbeit mit dem Neunsitzer bedankte sich Vorsitzender Jürgen Körber bei der Stiftung wie auch bei Dietmar Hopp persönlich.
Dem schlossen sich auch die weiteren Ehrengäste der festlich-fröhlichen Busübergabe an: Ronny Zimmermann, Präsident des Badischen Fußballverbandes und Geschäftsführer Siegfried Müller sowie Josef Pitz, Vorsitzender des Sportkreises Sinsheim, der den jugendlichen Kickern wünschte, „dass ihr mit dem ‹‹Mobil zum Spiel›› möglichst viele Spiele gewinnt und Punkte einfahrt.“ So richtig Fahrt nahm das „Mobil zum Spiel“-Fest auf, als die Guggemusiker „Bruuchbaddscher“ loslegten und ihre Gassenhauer „Go West“ und „Steht auf wenn ihr Rohrbacher seid“ zum Besten gaben.

Innerhalb eines Monats hatten sich 326 Vereine um einen Mannschaftsbus beworben. Die Dietmar Hopp Stiftung vergibt ein Jahr lang jede Woche ein „Mobil zum Spiel“ – insgesamt 52 Fahrzeuge im Gesamtwert von über zwei Millionen Euro. Seit Juni 2009 wird wöchentlich ein Fahrzeug vergeben. Welche Vereine bereits ein „Mobil zum Spiel“ erhalten haben, erfahren Sie im Internet aktuell unter www.mobil-zum-spiel.de/busuebergabe.

Alle News aus dem Monat April

Downloads

Pressemitteilung

100409_nb_uebergabe_43.pdf (121KB)