Aktuelles

29. Januar 2010

„Mobil zum Spiel“ rollt durch Fackelspalier zum VfR Kandel

Jugendleiter Harry Dinies: „Freuen uns, dass Jugendarbeit anerkannt wird“
Eisige Kälte: 30 Liter Glühwein und 30 Liter Kinderpunsch waren im Nu weg
Erste Fahrt bringt die E1-Jungs zur Kreismeisterschaft nach Landau

Die Dämmerung hatte gerade eingesetzt und das Bienwald-Stadion in Kandel war von flackerndem Lichterschein erleutet: Mit brennenden Fackeln begrüßten 120 Kinder aus den zehn G- bis B-Fußball-Mannschaften des VfR Kandel gestern [28.01.2010] ihren neuen Mannschaftbus. Es war „Mobil zum Spiel“ Nummer 33, das Dietmar Pfähler, Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung, übergab. Der VfR hat sich durch seine vorbildliche ehrenamtliche Jugendarbeit für einen von insgesamt 52 „Mobil zum Spiel“-Bussen der Dietmar Hopp Stiftung qualifiziert.

„Das Fackelspalier war beeindruckend, aber wie der neue Mannschaftsbus von den VfR-Fackelträgern bis zum Übergabepunkt der Fahrzeugschlüssel begleitet wurde, das war schon wahrlich imposant“, schildert Dietmar Pfähler. Er steuerte das Auto vom Bienwald-Stadion zum Clubhaus, wo er den Fahrzeugschlüssel an VfR-Jugendleiter Harry Dinies übergab. Pfähler an die Kids des VfR: „Diesen Mannschafts-Bus habt ihr euch durch eure hervorragende Jugendarbeit redlich verdient.“ Jugendleiter Dinies bedankte sich herzlich und ergänzte: „Besonders freut uns, dass wir den Bus nicht einfach gewonnen haben. Der Mobil-zum-Spiel-Bewertungsschlüssel von National-Vizetrainer Hansi Flick hat belegt, dass unsere ehrenamtliche Jugendarbeit gut und erfolgreich ist.“

Das traf auf Zustimmung bei allen Gästen, allen voran Kandels Verbandsbürgermeister Volker Poß und Stadt-Beigeordnete Gudrun Lind. Die Fußball-Kids schielten da schon auf ihr neues Auto, um es nach der feierlichen Übergabe der Schlüssel sofort in Beschlag zu nehmen. Die eisige Kälte trieb sie aber immer wieder zum Kinderpunsch: 30 Liter waren im Nu weg, ebenso viel Glühwein ließen sich die Erwachsenen schmecken.

Seine erste Fahrt wird der VfR-Neunsitzer am kommenden Samstag antreten: Dann bringt das „Mobil zum Spiel“ die Jungs der E1-Mannschaft zu den Hallenkreismeisterschaften nach Landau.

Das Mobil zum Spiel für den VfR Kandel war die Nummer 33 von insgesamt 52 Fahrzeugen, mit denen die Dietmar Hopp Stiftung jede Woche bis Juni 2010 Vereine aus der Metropolregion für exzellente Jugendarbeit und ehrenamtliches Engagement belohnt.

Alle News aus dem Monat Januar

Downloads

Pressemitteilung

100129_nb_uebergabe_33.pdf (122KB)