Aktuelles

16. Oktober 2009

Ganz Obersülzen feiert das "Mobil zum Spiel"

SV Obersülzen erhält für hervorragende Jugendarbeit Bus der Dietmar Hopp Stiftung
Dietmar Pfähler (Stiftung): „Tolle Leistung, die euer Verein seit Jahren abliefert!“
Auch Weingräfin Ellen Müsel ist von neuem Mannschaftsbus beeindruckt

„Was simmer froh beim SVO“ – von wegen Fußballer sind nicht musikalisch. „Let it be“, den Evergreen der Beatles haben die Kicker des SV Obersülzen eigens für die feierliche Übergabe des „Mobil zum Spiel“ umgedichtet. Nur ein Highlight einer großen Feier am ‚Sülzer Tor’, bei der fast ganz Obersülzen auf den Beinen war. Auch Weingräfin Ellen Müsel und Pfarrerin Evi Heck zeigten sich vom „Mobil zum Spiel“ beeindruckt.

Begeistert von dem großen Engagement und der guten Stimmung beim SV Obersülzen war auch Sportreferent Dietmar Pfähler: „Um das Engagement in eurem Verein muss man sich wohl so schnell keine Sorgen machen. Davon zeugt ja auch eure tolle Jugendarbeit, die ihr seit Jahren abliefert“, freute sich Pfähler über die ausgiebige Feier des Pfälzer Vereins. Dietmar Pfähler übergab auch offiziell den Schlüssel für das „Mobil zum Spiel“, mit dem die Dietmar Hopp Stiftung Vereine der Metropolregion für vorbildliche ehrenamtliche Jugendarbeit belohnt.

„Vielen Dank an die Dietmar Hopp Stiftung, das Mobil ist eine Riesensache für uns und eine echte Unterstützung für unsere Jugendarbeit“, sagte ein überglücklicher Norbert Bölger, der 1. Vorsitzende des Vereins und überreichte Pfähler zum Dank einen Korb mit Pfälzer Spezialitäten. Mit der Feier wolle der Verein auch ein bisschen was von der großen Freude, die der Mannschaftsbus beim SV Obersülzen ausgelöst hat, an die Verantwortlichen der Dietmar Hopp Stiftung zurückgeben. „Wir können den Bus gut gebrauchen, für Auswärtsfahrten, aber auch für Turnier- und Abschlussfahrten, er kommt den Jugendlichen direkt zu Gute“, erzählt Norbert Bölger.

Über 200 Jugendliche – die in insgesamt 15 Mädchen- und Jungen-Mannschaften spielen – haben ihren neuen Bus in Empfang genommen und freuen sich schon auf ihre nächsten Auswärtsspiele. Alle werden in diesen Genuss kommen, darauf legen die Verantwortlichen beim SV Obersülzen besonderen Wert. Über die erste Tankfüllung sowie die Auto- Versicherung und Winterreifen müssen sich die ‚Sülzer’ erstmal keine Sorgen machen. Für Erstere sorgt Verbandsbürgermeister Eugen Ackermann und mit einer zusätzlichen Spende von rund 3000 Euro überraschte Bürgermeister Kurt Mauntz die Vereinsmitglieder.

Alle News aus dem Monat Oktober

Downloads

Pressemitteilung

091018_nb_uebergabe_19.pdf (126KB)