Moved Permanently Mobil zum Spiel - 52 Mannschafts-Busse für die Kicker in Rhein-Neckar

Aktuelles

18. September 2009

„Mobil zum Spiel“ löst in Speyer Riesenwirbel aus

FC Speyer 09 bekommt für vorbildliche Jugendarbeit Bus der Dietmar Hopp Stiftung
Fusions-Verein organisiert für Schlüsselübergabe einen Helikopter mit Filmteam
Dietmar Pfähler: „So ein Event hat bislang noch kein Verein für das Mobil veranstaltet.“

Das „Mobil zum Spiel“ Nr. 15 hat in Speyer einen Riesenwirbel ausgelöst: „Als wir hörten, dass unsere Jugendarbeit mit einem Mannschaftsbus der Dietmar Hopp Stiftung belohnt wird, war sofort klar: Für die Schlüsselübergabe wollen wir etwas ganz Besonderes auf die Beine stellen“, so Thomas Zander, Vereinschef des FC Speyer 09. Und dieses Besondere wirbelte am Donnerstag [17.09.2009] nicht nur jede Menge Staub auf, sondern war auch in der halben Stadt zu sehen und zu hören: Einen Helikopter mit Filmteam hatte der Fußball-Club organisiert, um die Ankunft des Mobils zu feiern und zu dokumentieren.

Da war sogar Dietmar Pfähler, Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung, baff: „So ein Event hat bislang noch kein Verein für das ,Mobil zum Spiel’ veranstaltet.“ Und auch die 400 Gäste im Sportpark Speyer verfolgten das Spektakel mit offenen Mündern, als der Helikopter mitten auf dem Rasenplatz landete und zwei Jugendkicker ausstiegen, um den Fahrzeugbrief zu übergeben. „Die Aktion war ein Volltreffer“, so Zander, „unseren Verein gibt es erst seit zwei Monaten, mit dem Fest wollten wir uns auch der Öffentlichkeit vorstellen – und das bestens geklappt“.
Dass der FC schon jetzt für seine erstklassige ehrenamtliche Nachwuchsarbeit belohnt werden kann, ist einfach erklärt: „Wir sind eine Fusion aus den Traditionsvereinen VfR und FV Speyer, beide hatten sich unabhängig von einander für ein ,Mobil zum Spiel’ beworben.“ Dass beide Clubs Außergewöhnliches für die Jugend geleistet haben, und der FC diese Tradition fortführt, weiß man in Speyer und der Region. Schließlich kümmert sich der Club nicht nur um den eigenen Nachwuchs: „Wir gehen zum Beispiel an die Schulen und bieten dort Fußballtraining an“, erzählt Zander. Sogar für das „Mobil zum Spiel“-Fest hatte der FC eine kleine Fußball-Schule eingerichtet. Und die war ebenfalls ein Volltreffer, denn auch viele Jungkicker, die nicht im Verein sind, nutzten die Chance, ihre Stärken und Schwächen von echten Trainer-Profis bewerten zu lassen.

Im Rahmen der Aktion „Mobil zum Spiel“ belohnt die Dietmar Hopp Stiftung Fußballvereine in der Metropolregion Rhein-Neckar, die in der ehrenamtlichen Jugendförderung besonders engagiert sind. 326 Vereine hatten sich für eines der 52 Fahrzeuge im Gesamtwert von über zwei Millionen Euro beworben. Seit Juni wird jede Woche ein Jahr lang ein „Mobil zum Spiel” vergeben.
Welche Vereine bereits ein „Mobil zum Spiel” erhalten haben, erfahren Sie im Internet aktuell unter www.mobil-zum-spiel.de/busuebergabe. Dort wird in Kürze auch der Film der Speyerer Schlüsselübergabe zu sehen sein.

Alle News aus dem Monat September

Downloads

Pressemitteilung

090918 NB_uebergabe_15.pdf (127KB)