Aktuelles

21. Juli 2009

„Mobil zum Spiel“ für SV Horchheim – Geldspende für Kindergarten

Schlüsselübergabe Nr. 7 am Donnerstag (16.00 Uhr) am Walter-Kraft-Stadion
SV Horchheim spendet Erlöse des Übergabe-Festes an Kindergarten
Vorstandmitglied Staeck: „Der Bus ist ein Ansporn, uns weiter zu engagieren“

Hier stimmt das Timing nicht nur auf dem Platz: Gerade erst hat der SV Horchheim den Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht, da rollt auch schon das nächste Highlight auf die Wormser Jugendkicker zu: Das siebte „Mobil zum Spiel“ der Dietmar Hopp Stiftung – es ist gleichzeitig das erste, das nach Rheinhessen geht. Verdient hat sich der Verein den Mannschaftsbus für sein besonderes ehrenamtliches Engagement im Jugendfußball.

Bester Beweis für die langjährige und erfolgreiche Jugendarbeit des SV Horchheim: „Die Aufstiegsmannschaft besteht ausschließlich aus Eigengewächsen“, erzählt der stellvertretende Vereinsvorsitzende Armin Staeck. Ganze „Hundertschaften“ werden sich über den neuen Mannschaftsbus freuen können: „Bei uns spielen 350 Jungs und 20 Mädchen in 18 Jugendmannschaften – da kommen jede Menge Auswärtsfahrten zusammen“, so Staeck. „Dank der Spende der Dietmar Hopp Stiftung wird es künftig zum Glück keine Transportprobleme mehr geben.“

Die Schlüsselübergabe wird am Donnerstag, 23. Juli, mit einem eigenen Fußballjugendtag gefeiert. Unter dem Motto „SV Horchheim – jetzt mobil zum Spiel“ sorgen ab 15 Uhr Torwandschießen, Hüpfburg, Glücksrad und Wurmrennen für Spiel und Spaß. Auch hier kommt das soziale Engagement des Vereins nicht zu kurz: Der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken wird an den katholischen Kindergarten St. Raphael für die Anschaffung neuer Spielgeräte gespendet.

„Wir verbinden im Verein sportliche Ausbildung und soziale Förderung von Jugendlichen. Die Spende ist für uns Anerkennung und Ansporn zugleich, uns weiter voll zu engagieren“, schildert Vereins-Vize Armin Staeck. Der Bus wird um 16 Uhr von der Dietmar Hopp Stiftung übergeben. Als Gäste werden der Wormser Oberbürgermeister Michael Kissel, der Ortsvorsteher von Worms-Horchheim, Volker Janson, und Ministerialrat Gunter Fischer vom Ministerium des Innern und für Sport erwartet.

Innerhalb eines Monats hatten sich 326 Vereine um einen Mannschaftsbus beworben. Die Dietmar Hopp Stiftung vergibt ein Jahr lang jede Woche ein „Mobil zum Spiel“ – insgesamt 52 Fahrzeuge im Gesamtwert von über 2 Millionen Euro. So viel sei schon jetzt verraten: Das nächste geht in den Südwesten der Metropolregion Rhein-Neckar.

Alle News aus dem Monat Juli

Downloads

Pressemitteilung

090721_PM_uebergabe_7.pdf (136KB)